…é la luna?-Konzert am 21.11. in Berlin

Gestern um 3 Uhr nachmittags hat sich ein ganz bunt durchmischtes Publikum in der Werkstatt der Kulturen in Berlin-Kreuzberg eingefunden. Familien mit ihren Kindern, junge und ältere Erwachsene, Deutsche und Italiener oder ganz einfach Italien-Liebhaber waren gekommen, um den Klängen und Gesängen der Band …é la luna? zu lauschen.

Vorgestellt wurde das neue Album „La Rosina bella“, das nicht nur durch sein lustiges Cover und seine wunderschönen Illustrationen, sondern vor allem durch den Gesang von Eva Spagna besticht. Man muss tatsächlich nicht unbedingt der italienischen Sprache mächtig sein, um sich von dieser Musik mitreißen zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf bezaubernde Art und Weise schafft es Eva Spagna mit ihrer wohlklingenden Stimme das Publikum für klassische und selbst komponierte  italienische Kinderlieder zu begeistern. Sie erzählt von der fleißigen Wäscherin, die die Taschentücher für die Armen der Stadt wäscht, von Karottenköpfen, die zu ihrer roten Haarpracht stehen, von der schönen Rosina, die jeden Tag etwas auf dem Markt einkauft und …ja…von gepunkteten Zebras.


Und sie berichtet auch von schlechten Tagen, an denen einfach nichts gelingen will. Aber mit einem frisch zubereiteten Omlett aus der Pfanne wird der nächste Tag garantiert wieder gut!

Natürlich mussten wir die CD sofort mitnehmen und Zuhause noch einmal anhören!  Ein wunderschönes Weihnachts-geschenk, wie ich finde.

Übrigens kann man auf der Homepage der Band auch in die einzelnen Lieder reinhören.

Viel Spass damit!

Advertisements

5 Kommentare zu “…é la luna?-Konzert am 21.11. in Berlin

  1. Hallo Mareike,

    Danke für deinen enthusiastischen Bericht vom „e la luna“-Konzert! Ich konnte leider nicht hingehen, habe vorher berichtet, hier:

    http://www.ruhrbarone.de/e-la-luna-was-ist-deine-„schwarze-katze“/

    „e la luna: Was ist Deine „Schwarze Katze“?

    Die Berliner Band „…e la luna?“ hat ihr neues Album „La Rosina bella“ herausgebracht: „Ein Muss“ für alle, die Kinder haben, und Italienisch sprechen. Ein reines Vergnügen für alle anderen, die nur gute Musik hören wollen. (…)“

    • Hallo Andreas,

      es freut mich, dass dir mein Bericht so gefallen hat! Schade, dass du nicht dabei sein konntest. Es war wirklich ein tolles Konzert!
      Übrigens habe ich deinen Artikel schon vor dem Konzert gelesen. Ich war also informiert! Und „Volevo un gatto nero“ hat doch tatsächlich die größte Begeisterung bei den Kindern hervorgerufen.

      Viele Grüße
      Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s