Holunderblüten, vom Baum gepflückt und gleich verarbeitet, zum Beispiel zu Holunderblütengelee

Jetzt hat sie begonnen, die Zeit der Holunderblüte. Und diese sollte man nutzen, denn Holunderblüten lassen sich zu allem Möglichen verarbeiten. Zum Beispiel zu Eis, Panna cotta, Bowle, Sirup oder Gelee.

Ich war gestern im Park unterwegs und habe ein paar Holunderblüten gesammelt, um ein Holunderblütengelee zu machen. Wichtig ist, die Blüten an einem schadstoffarmen Ort zu pflücken, was nicht immer ganz einfach in der Großstadt ist.

Die Blüten habe ich über Nacht in Wasser und Zitronensaft ziehen lasen. Für einen Liter Wasser und den Saft einer Zitrone benötigt man zwischen 20-30 Dolden.

Am nächsten Tag die Holunderblüten in ein Sieb geben und alle Flüssigkeit auffangen. Den Blütensaft zusammen mit 1 Päckchen Gelierzucker 1: 2 aufkochen, 4min. sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen und das fertige Gelee in die Gläser füllen.

Habt ihr auch Holunderblüten gesammelt? Und was habt ihr damit gemacht?

Advertisements

2 Kommentare zu “Holunderblüten, vom Baum gepflückt und gleich verarbeitet, zum Beispiel zu Holunderblütengelee

  1. Im Moment ist das Mixgetränk „Hugo“ angesagt. Wenn man zu den Holunderblüten frische Pfefferminze und einen Schluck Weißwein gibt, kommt man dem Geschmack recht nah. Ein leckerer Gelee, gerade frisch gemacht. Hmmmm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s