Focaccia mit Trauben und Salbei, ein traditionelles italienisches Brot neu interpretiert

…nicht von mir, sondern vom Sunday Suppers-Team, einer Kochschule in New York, auf deren Homepage wirklich gute und ansprechende Rezepte zu finden sind. Davon möchte man am liebsten gleich alle auf einmal ausprobieren!

Ich habe angefangen mit dem Focaccia mit Weintrauben und Salbei. Das Focaccia wird sehr traditionell mit einem Teig aus Hefe, Wasser, Mehl und Salz hergestellt. Normalerweise kommen auf das Focaccia Rosmarin und Salz, Oliven oder Tomaten. Hier wurden statt den traditionellen Zutaten Weintrauben und Salbei als Toppings verwendet.

Das einzig Aufwendige am Rezept, waren die langen Wartezeiten, aber es hat sich gelohnt! Und ich muss sagen, es passt wunderbar in die Spätsommerzeit und lässt sich mit einem Glas Apfelcidre genießen.

Buon appetito!

Advertisements

2 Kommentare zu “Focaccia mit Trauben und Salbei, ein traditionelles italienisches Brot neu interpretiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s