Friedrichshainer Soupkultur: Suppe und Mucke 2011

Am vergangenen Samstag fand zum dritten Mal das alternative und nicht kommerzielle Straßenfest „Suppe und Mucke“ im Berliner Friedrichshain statt. Vereine, ehrenamtliche Projekte und Organisationen und im Kiez aktive Menschen kamen zusammen, um ihre Arbeit auf dem Straßenfest vorzustellen und die Besucher zum gegenseitigen Austausch und Mitmachen, vor allem bei der Gestaltung ihres Kiezes,  aufzurufen.

Unter dem Motto: “ Kostenfreie Suppe und Mucke für Jedermann“ wollten die Initiatoren einen Konsens schaffen zwischen Menschen verschiedenster Kulturen und sozialer Schichten und sie dazu anregen sich über ihren Lebensraum, den Kiez,  auszutauschen.

Für eine Kostprobe aus der großen Auswahl an sehr leckeren Suppen konnte man sein eigenes Schüssel-Löffel-Set von zuhause mitbringen oder einfach ein kleines Suppenschälchen mit Löffel erwerben. Letztes Jahr stand ich noch ohne Schüssel da, deswegen bin ich dieses Mal komplett ausgestattet gekommen. Zwar nicht ganz ökologisch korrekt, da aus Plastik, aber dafür leicht zu transportieren, abwaschbar und wieder verwendbar.

Möglichkeiten und Orte zum gegenseitigen Austausch gab es viele: ob bei den Podiumsdiskussionen, vor der Bühne, beim Kinderfest oder direkt auf der Straße. Ich habe ein sehr gelungenes und entspanntes Fest erlebt und werde bestimmt nächstes Jahr wiederkommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s