Frankfurt mal ganz anders: kleine Schönheiten abseits der Skyline

Ich bin zurück von einem Kurztrip in die Mainmetropole Frankfurt, die ich, dank meiner Freundin, von einer ganz anderen Seite (vor allem von einer kulinarischen) als gemeinhin bekannt kennengelernt habe.

Abseits der Wolkenkratzer lassen sich viele Grünanlagen, Sehenswürdigkeiten, kleine Straßenzüge und Plätze mit netten Geschäften und Cafés finden. Ganz angetan war ich von einem Blumenladen Phoenix Flowers und dem daneben befindlichen Café Phoenix Tea im Nordend. Der Blumenladen besticht genau wie das Café durch sein asiatisches Ambiente und seine außergewöhnlichen Pflanzen.

Das sehr stilvoll eingerichtete Café nebenan, das auch Tee und kleine asiatische Accessoires anbietet, lädt bei einer Schale Tee und einer frischen Frühlingsrolle oder einem Stück ausgesprochen leckeren Reiskuchen zum langen Verweilen ein.

Wer noch nicht genug hat von asiatischen Köstlichkeiten, der sollte nach einem ausgiebigen Spaziergang am Mainufer oder einer Stadttour mit dem Fahrrad in der Patisserie IIMORI stoppen. Hier gibt es in japanisch-kitschiger Atmospähre Kuchen, Törtchen, Macarons und alles was das süße Herz begehrt.

Frankfurt, ich komme wieder um noch mehr von deinen verborgenen Schönheiten zu entdecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s