Selbermachen: ein Pappdampfer für die Legomannschaft

Immer wieder gibt es sie, diese Wochenenden im Winter, die man zwangsläufig zuhause verbringen muss. Der Blick aus dem Fenster zeigt nur grau in grau, kein Schnee, nur Regen. Genau so ein Wochenende haben wir genutzt für ein Winterbastelprojekt, das gleichzeitig eine Art Verarbeitungsprozess der Papprollen und -schachteln war, die mein Sohn zur Zeit leidenschaftlich sammelt.

Und mit Leidenschaft beiderseits ist er auch entstanden: unser Dampfer, der sofort nachdem die Farbe getrocknet war, bespielt wurde. Die meisten der benötigten Materialien (Pappschachteln, -rollen, Watte, Leim und Pinsel) hatten wir zuhause. Besorgt werden mussten nur noch die Plakafarben.

Zunächst haben wir die zwei Teile einer großen Schachtel miteinander verleimt und mit Farbe bemalt. Es folgten die kleineren Schachteln und die Klopapierrolle, die zum Schornstein umfunktioniert wurde. Nach dem Trocknen der Farbe haben wir die Schachteln aufeinander geklebt und den Schornstein ordentlich mit Rauch versorgt.

Es fehlten nur noch eine Reling aus Zahnstochern und Schnur, ein Steuer und natürlich der Rettungsring, den wir aus Pappe geschnitten haben. Dann gingen noch schnell die Mannschaft und die Passagiere an Bord. Schon konnte es losgehen!

Advertisements

2 Kommentare zu “Selbermachen: ein Pappdampfer für die Legomannschaft

  1. Pingback: Selbermachen: Schneeflocken aus Geschenkpapierrollen « Casa colorata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s