Wärmend und gut für’s Gemüt: Asiatische Gemüsesuppe mit Reisnudeln

Die Asiaten haben nicht nur einen Sinn für ausgesprochen leichte, gesunde und glücklich machende Küche, sondern auch ein Gespür für Ästhetik. Und worin könnte man wohl diese ansprechenden Reisnudeln verarbeiten?

In einer Suppe natürlich! Gut für’s Gemüt und gesund durch ihre einfachen, aber durchaus exotischen, Zutaten: Zitronengras, Ingwer, Chilli und Pak Choi.

Für 2 Portionen Gemüsesuppe mit oder ohne Huhn braucht ihr folgende Dinge:

  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 Stück Ingwer (ca. 4cm)
  • 800ml Geflügelbrühe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 50g Zuckerschoten und Bambussprossenspitzen
  • 1 Stängel Pak Choi
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Zucker
  • Saft von einer Limette
  • 1/2 rote Chillischote
  • 150g Hähnchen- oder Putenbrust
  • 100g Reisnudeln

Das Zitronengras waschen und längs aufschneiden. Zusammen mit dem geschälten und in Scheiben geschnittenen Ingwer in der Geflügelbrühe ca. 10min. kochen. Die Brühe durch ein Sieb gießen und in einem Topf auffangen.

Das Gemüse und die Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden (außer den Pak Choi) und alles in die Brühe geben. Das in Stücke geschnittene Hähnchenfleisch zufügen, mit Zucker, Fischsauce und Limettensaft würzen und 10min. köcheln lassen. Zum Schluss die Nudeln in die Suppe geben, kurz aufkochen und sofort servieren.

Am besten mit Stäbchen essen. Das fördert das langsame Essen und macht schneller satt!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s