Polentaküchlein, zum Snacken zwischendurch oder gepaart mit Roter Beete und Sahnemeerrettisch-Topping

Polentaküchlein mit Roter BeetePolentaküchlein fürs Picknick

Ja, die Polenta… mit der hab ich’s ja. Irgendwie ist mir die Zubereitung des Maisgrieß noch nie so recht gelungen. Schnell sein muss man beim Rühren und dann klebt doch alles wieder zusammen oder verbrennt am Topfboden. Meiner italienischen Freundin gelingt die Zubereitung von Polenta immer wie im Schlaf und bei mir gab’s nur Klumpen.

Deswegen kam mir das folgende Rezept wie gerufen! Dafür kann man Schnellkochpolenta verwenden, 2 Minuten gerührt, fertig. Und dann alles schön zu Küchlein formen. Entweder ganz klein für einen Snack zwischendurch oder etwas größer für den Mittagstisch, mit roter Beete und einem Sahne-Topping. Was, rote Beete werdet ihr jetzt fragen? Zufällig hab ich ganz frische kleine Knollen aus dem Biomarkt bekommen und gleich ein paar Ideen zum Verwerten gehabt: roh und gerieben im Salat, als Carpaccio oder eben mit Polenta. Und das ist so gar nicht winterlich!

Rote Beeten

Für die Polentaküchlein mit Roter Beete (4 Personen) benötigt ihr die folgenden Zutaten:

  • 180g Polenta
  • 50g Dineklvollkornmehl (oder Weizen)
  • 25g Butter
  • 8 EL saure Sahne
  • 8 El Schlagsahne
  • 2 El Zitronensaft
  • 4 TL frisch geriebenen Meerrettisch
  • 800g Rote Beeten
  • 200g Äpfel
  • 150ml Apfeldicksaft
  • 3-4 Nelken

Für die Polentaküchlein den Maisgrieß zusammen mit dem Mehl in einen Topf geben, 450ml Wasser hinzugeben und alles gut verrühren. Die Mischung unter Rühren aufkochen, von der Herdplatte nehmen und 10min. quellen lassen. Dann die  Butter zufügen, gut umrühren und den Grieß abkühlen lassen.

Polentaküchlein

In der Zwischenzeit die saure und süße Sahne zu einer Creme schlagen, den Zitronensaft und den Meerrettische unterrühren und die Creme kühl stellen.

Die Roten Beeten schälen und grob raspeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rote Beete darin kurz andünsten. Nelken, Apfeldicksaft und 4 EL Wasser zugeben und alles zusammen bei schwacher Hitze 15min. köcheln lassen.

Inzwischen von der Maismasse jeweils 1 EL abnehmen, zu einer Kugel formen und zu handtellergroßen Küchlein flach drücken. Die Küchlein in einer Pfanne mit Öl von jeder Seite 7-8min. goldegelb braten. Währenddessen die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben unter das Gemüse mischen und alles etwa 4 min. ziehen lassen. Die Polentaküchlein mit den Roten Beeten anrichten und einen kleinen Löffel Meerrettischsahne darübergeben.

Polenta mit roter Beete und Meerrettischsahne

Bei uns musste die Maismasse nur für 2 Personen reichen. Deswegen wurden kurzerhand noch Miniküchlein aus der Masse geformt, gebraten und in die Snackbox für zwischendurch gepackt. Das kommt sehr gut an, vor allem bei dem jüngsten Familienmitglied!

Polentaküchlein zum Snacken

Advertisements

Ein Kommentar zu “Polentaküchlein, zum Snacken zwischendurch oder gepaart mit Roter Beete und Sahnemeerrettisch-Topping

  1. mmm, wie fein, ich liebe polenta sehr. maisgrieß und dinkelmehl gleich schon vermischt, das klingt interessant. ich bekomm ja schön langsam meine zweifel, dass ich es schaffe, mir all die köstlichen rezepte zu merken, die auf diversen blogs kursieren, aber ich versuchs unverdrossen. deines kommt mit auf die liste.
    liebe grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s