Wohlschmeckendes Wintergemüse: vegetarischer Borschtsch und Verlängerung des Gewinnspiels

Als ich vier Wochen von zuhause entfernt war, fehlte mir etwas ganz besonders (neben meiner Familie natürlich): die heimische Küchenzeile! Da ist man nun schon mal weg vom Alltäglichen und dann fehlt einem der Herd! Ich habe in dieser Zeit aber auch nicht gerade besonders gut gegessen, deswegen sehnte ich mich nach meiner Küche und dem beruhigenden Schnippeln von Gemüse.

In der Zeit im hohen Norden fiel mir eine Ausgabe der Couch in die Hände, darin ein leckeres und einfach in der Zubereitung anmutendes Rezept für vegetarisches Borschtsch. Das machte die letzten Tage nicht einfacher! Als ich zurück war, stellte ich mich sofort in die Küche und kochte all das, was ich in den vergangenen Wochen im Geiste schon zubereitet hatte, unter anderem Borschtsch!

Borschtsch

Ein Hochgenuss für meine Geschmacksnerven, die schon etwas verkümmert waren! Das Einzige, was ich bei diesem Borschtsch-Rezept weggelassen habe, war der Tofu. Ich finde den braucht es keineswegs und so ein großer Tofu-Fan bin ich auch nicht. Also, hier kommt das etwas abgeänderte Rezept für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400g Weißkohl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL ÖL
  • 800ml Gemüsebrühe (am besten selbst zubereitet)
  • 200g Tomaten aus der Dose
  • 400g Rote Bete
  • 400g Kartoffeln
  • 4 EL saure Sahne
  • Zitronensaft
  • Apfelessig
  • Dill
  • Salz und Pfeffer

Die Zwiebel würfeln und den Knoblauch klein hacken. Vom Weißkohl den Strunk entfernen und ihn dann in Streifen schneiden. Öl in einem hohen Topf erhitzen, den Kohl zusammen mit Zwiebel und Knoblauch andünsten. Das Tomatenmark zugeben, mit Gemüsebrühe und den Dosentomaten aufgießen und zugedeckt 20min. köcheln lassen.

Rote Bete und Kartoffeln schälen und ebenfalls in Streifen schneiden. Diese zum Kohl geben und alles für weitere 25-30min. garen. Den Borschtsch mit Salz, Peffer, Zitronensaft und Essig abschmecken. Wie traditionell üblich mit saurer Sahne und Dill bestreut servieren.

Borschtsch servierfertig

Ich habe mich entschlossen das Gewinnspiel für die Origami-Bücher um eine Woche zu verlängern. Ihr habt also noch Zeit bis zum 05.12.2013 einen Kommentar unter diesem post zu hinterlassen und die Chance eines der beiden Bücher zu gewinnen. Die Gewinner/innen werden am 06.12.2013 hier bekannt gegeben. Viel Glück! Mareike

2 thoughts on “Wohlschmeckendes Wintergemüse: vegetarischer Borschtsch und Verlängerung des Gewinnspiels

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s