Vegane Weihnachtsbäckerei: vanillige Vanillekipferl mit Puderhaube

Vanillekipferl mit BaumkugelFür alle, die geglaubt haben die meisten Plätzchen ließen sich nicht ohne Ei backen, kommt hier ein erneuter Beweis: es geht doch! Und es gibt so viele Alternativen – die einen probieren es mit Sojamehl, die anderen mit Bananen oder Apfelmark, geriebenen Äpfeln oder sogar Sonnenblumenkernen und Leinsamen, die sehr gute Bindeeigenschaften haben, wie ich erst diese Woche gelernt habe. Und dann geht’s sogar noch mit Vollkornmehl! Schmeckt zwar etwas kräftiger, auch wegen des Agavendicksaftes, aber nicht weniger lecker. Selbst die lieben Kleinen sind mittlerweile daran gewöhnt.

VanillekipferlVollkorn-Vanillekipferl

Dieses Mal bin ich auf dem Blog Vegan sein auf ein Weihnachtsplätzchenrezept gestoßen. Für zwei gute gefüllte Plätzchendosen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 400g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
  • 200g geriebene Mandeln
  • 200g Margarine
  • 100ml Agavendicksaft
  • 4 EL Apfelmark
  • 1 Vanilleschote
  • Puderzucker

Zunächst die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Das Vanillemark mit einem Messer aus der Schote kratzen und in die Mehl-Nuss-Mischung geben. Die weiche Margarine mit dem Agavendicksaft schaumig schlagen, das Apfelmark unterheben. Nun die Mehl-Nuss-Mischung mit dem Rührgerät unterheben und dann mit den Händen einen glatten Teig kneten. Da ich noch einen anderen Plätzchenteig gemacht habe und dieser länger gekühlt werden musste, stand der Kipferlteig fast 4 Stunden im Kühlschrank. Ich denke aber es reichen 1-2 Stunden. Dann aus dem Teig Stücke abtrennen und Rollen daraus formen, ca. 1 cm dünne Scheiben abschneiden und zu Kipferln formen. Die Kipferl auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 10 min. backen.

Vanillekipferl mit Puderzucker

Auch wenn meine Küche vegan und vollwertig ist, schaffe ich es nicht immer das alles mit meinen Kindern so umzusetzen. Ich kann und will ihnen aber auch nicht bestimmte Gewohnheiten rigoros abgewöhnen. Die Kipferl schmecken auch ohne Staubzucker sehr gut. Für die Kinder: die fertigen Kipferl mit Puderhaube versehen und …

Vanillkipferl-Silhouette… schneller gegessen als gebacken!

P.S. Die Kipferl wurden übrigens ganz liebevoll von meinem kleinen Backhelfer geformt.

Und noch ein Dankeschön an Große Köpfe, dem Blog von Großen für Große und über kleine Köpfe aus Berlin, für das nette Wochenkopf-Porträt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s