Marmorkuchen, der zweite…nein!…der dritte. Und wieder vegan und mit Vollkorn

Seid ihr schon mit den Gedanken beim kommenden Wochende bzw. bei den Planungen für die zu erwartenden Frühlingstage? Ich schon! Wir hoffen mal, dass das mit den Temperaturen so wird wie es der Wetterdienst vorhersagt. Ich werde auf jeden Fall die Winterjacke an der Garderobe hängen lassen, meinen Drahtesel aus dem Keller holen und eine kleine Tour machen. Am besten noch mit etwas Proviant für die ganze Familie. Ein Kuchen ist für so einen Samstag- oder Sonntagnachmittag-Ausflug natürlich am besten geeignet, oder?

MarmorkuchenIch mag ja Marmorkuchen in allen Varianten und Formen. Ein Rezept für einen traditionellen Marmorkuchen mit Ei findet ihr hier. Eine vegane Variante mit Vollkornmehl und Carobpulver hier. Und auch dieses Mal wurde nur zu veganen Zutaten gegriffen.

Das Rezept für den veganen Marmorkuchen in Kastenform habe ich hier gefunden und nur ein paar Zutaten verändert. Ich habe Vollkornmehl verwendet, statt Zucker 100ml Agavendicksaft in den Teig gegeben, kein Ei-Ersatz sondern 3EL Apfelmark, durch die Flüssigkeit des Dicksaftes nur 250ml Reismilch genommen und die Stärke einfach mal weggelassen. Gelungen ist er trotzdem und er schmeckt genauso gut wie die konventionelle oder Gugelhuf-Variante.

Vollkorn-MarmorkuchenSo, und nun noch zweimal schlafen, dann kann geschlemmt werden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s