Kräuterwandern in Berlin

Seit gestern gehe oder fahre ich bewußter durch den Park, immer mit einem seitlichen Blick auf den Wegesrand. Und heute Abend gab es einen Salat aus Champignons, selbst gepflücktem Löwenzahn und Gänseblümchen. Unser Hinterhof steht nämlich voll von Wildkräutern. Diesen neuen Blick auf meine Umgebung und das Sammeln von vielen Naturzutaten für meine Küche habe ich einer netten und sehr informierten Frau zu verdanken.

Am Sonntag habe ich mit meiner Familie (die Großeltern eingeschlossen) eine wunderbare Kräuterwanderung in Berlin-Pankow gemacht. Wir haben dem Wetter getrotzt und uns in den Botanischen Volkspark begeben, um viele ungeahnte Erkenntnisse, was die Essbarkeit von Wildpflanzen betrifft, zu erlangen.

Kräterwandern in BerlinBisher war mir auf jeden Fall noch nicht bekannt, dass man die Blätter von Bäumen essen kann. Angefangen von der Linde, über den Ginkog bis zum Apfelbaumblatt – alles essbar und auch sehr schmackhaft. Wir durften nämlich jede gefundene Pflanze sofort probieren und in unsere mitgebrachten Papiertüten verschwinden lassen. Frau Westphal hat uns ausführlich über die Flora Berlins informiert, Tipps zum Sammeln der Kräuter und Rezeptvorschläge für alle Jahreszeiten gegeben.

Ginkgo-BlattLöwenzahn, Giersch und Gänseblümchen waren mir schon vorher als essbare Pflanzen ein Begriff. Dank Frau Westphal weiß ich jetzt ebenso wie man Brennnesseln am besten pflückt und daraus gleich ein essbares Bonbon macht, das man Bärlauchblüten natürlich essen kann (und sie sind ausgesprochen lecker) genauso wie die erwähnten Baumblätter, die ich jetzt im Herbst auch für die Küche sammeln und Kräutersalz daraus machen werde.

Jiaogulan-Kraut

Am Ende der 3-stündigen Wanderung hatten wir eine große Vielfalt an Blättern und Kräutern in unserer Tasche. Nach Regenguss und Gewitter, die uns doch noch einholten, beendeten wir den informativen Tag mit einem Abendbrot, das ganz aus natürlichen Zutaten bestand: ein bunter Salat aus Wildkräutern, Blüten, Tomaten, Gurke und Radieschen, verfeinert mit gutem Olivenöl.

WildkräutersalatDa mit Kindern das Aufnehmen und Behalten von Informationen etwas schwieriger war, habe ich mir das empfohlenen Buch Essbare Wildpflanzen bestellt und bin schon ganz gespannt auf den Inhalt. Vielleicht gehe ich demnächst einmal auf eine Reise ins Berliner Umland.

In Berlin werden jedes Jahr im Frühling Kräuterwanderungen von der Grünen Liga angeboten.

Diese Ferienzeit war Zeit zum Entschleunigen und Ausprobieren

Eigentlich sollte meine kurze Auszeit gar nicht so lang werden. Aber ich habe die Rechnung natürlich mal wieder ohne meine Kinder gemacht! Irgendwie ist die Ferienzeit, trotz Arbeit, immer eine Zeit der Entschleunigung und zum Bloggen komme ich dabei irgendwie nie. Die erste Ferienwoche haben wir endlich mal wieder bei den Großeltern verbracht und in der zweiten Woche gab’s allein mit den Kindern ganz schön viel zu tun. Nach einer Woche in einer anderen Küche kribbelten mir die Finger und ich habe verschiedene Rezepte ausprobiert. Hier ein kleiner Ferienrückblick:

Eindrücke Natur ZuhauseZuhause gab es viel Natur und Tier hautnah für den Jüngsten.

Planungen Wohnung und Bad_bearbeitet-1Zurück in Berlin ging es gleich an Planungen für unser Zuhause und eine Fremdplanung für ein Designbad.

Alte Gläser und MüsliIn die neu erworbenen alten Einmachgläser wurden alle Körner und Saaten gefüllt. Bei der Aufräumaktion habe ich ungesüßte Bananenchips entdeckt, die alle verschmähen. Sie wanderten einfach in ein selbstgemachtes Müsli, von dem heute nur ein Viertel übrig ist.

Vollkorn-NaschereienSüß ging es am nächsten Tag und am Wochenende weiter mit Vollkorn-Apfelkuchen und Hafer-Aprikose-Kugeln.

Frühlingssalat und nackte FüsseNach dem ganzen Süß brauchte ich unbedingt einen frischen Frühlingssalat und ein paar Sonnenstahlen auf meinen Füßen. Ja, endlich ist wieder Ballerina-Zeit!

Und ihr so? Wie habt ihr die letzten beiden Wochen verbracht?

Mareike

Picknick im Park

Fahrräder

FrühjahrsblütenFussballDeckelliebeDeckelliebe Detail  veganer Kartoffelsalat Kinderhand KindermundEin spontanes Picknick im Park zwischen Nachmittag und Abend. Noch die Sonnenstrahlen genießen und viel Vitamin D tanken. Das braucht man um aus dem Winterschlaf zu erwachen. Und zur Stärkung einen schnell gemachten Salat aus 1 kg gekochten Kartoffeln, einem Bund Radieschen, 3 Tomaten, Pfeffer, Salz, einer Vinaigrette aus 2EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 1 TL Senf und einem Spritzer Zitrone. Was nicht fehlen darf: frisch gepflückter Bärlauch. Ja, es ist schon so weit! Die Natur steht schon in voller Blüte. Habt ihr eigentlich als Kinder Bierdeckel gesammelt?

Frühlingserwachen und umgeben von Blumen

Krokusse

Letztes Jahr haben wir uns noch alle beschwert, das der bitterkalte Winter so lang anhält. Und dieses Jahr sind wir alle erstaunt wie schnell der Frühling da ist. In manchen Jahren habe ich an meinem Geburtstag Ende Februar vielleicht mal ein paar Schneeglöckchen gesehen und gehofft, dass der Schnee bald weg ist oder hoffentlich nicht noch einmal kommt. Na, hoffen wir mal! Denn es ist gerade so schön das Erwachen der Natur zu erleben.

Lila Krokusse-Casa colorataIch fühle mich auch als würde ich gerade aus einem Winterschlaf erwachen. Geht es euch auch so? Wahrscheinlich liegt es nicht an dem Winter, der so gar nicht kalt war, sondern an den fehlenden Sonnenstrahlen. Deswegen bin ich gerade so gern draußen und lass mir von der Sonne die Nase kitzeln. Mein Weg führt mich jeden Tag vorbei an einem Blumenmeer. Und drinnen sieht es fast aus wie auf der Wiese. Zu meinem Geburtstag bin ich reich mit Blumen und Zweigen beschenkt worden.

AprikosenzweigAprikosenzweige schmücken unseren Wohnungseingang.

Blüte AprikosenzweigIn kürzester Zeit sind sie einer nach dem anderen erblüht.

AprikosenblüteUnd der Duft von einem Strauss voller roter Tulpen lässt mich jeden Morgen an den kommenden Frühling denken.

rote Tuplen

rote TulpenköpfeGenießt die Sonne! Mareike

DaWanda-Workshop mit Casa colorata am 23.01. in der Snuggery in Berlin

Ich zähle die Tage, denn es ist nicht mer lang hin bis zu meinem ersten Workshop bei DaWanda. Diesen Donnerstag gebe ich in der DaWanda-Snuggery  einen kleinen Kurs zum Origamifalten, zu dem ihr natürlich alle herzlich eingeladen seid.

Dawanda Workshop 23.01.Ich werde euch ein paar Grundformen des Origamis zeigen und mit euch zusammen schöne Objekte falten, aus denen ihr so einiges herstellen könnt. Aus Kranichen werden Anhänger, aus Booten kleine Mobiles aus Blüten Lichterketten und andere Deko-Objekte, die aus euren Ideen entstehen. Ich freue mich schon auf den Kurs und hoffe euch dann alle da zu sehen! Anmelden könnt ihr euch über die Seite der Snuggery oder auch ganz einfach über diesen Link. Macht schnell, denn es gibt nur eine geringe Anzahl an Plätzen! Bis Donnerstag! Mareike

Hallo 2014!

Nun will ich mich auch endlich mal hier zurückmelden und euch allen erst einmal ein gutes neues Jahr wünschen! Das letzte Jahr war ja nicht so meins…Das lag wahrscheinlich an der ungeraden Zahl! Die mag ich eben so gar nicht. Die Zahl 2014 allerdings klingt da schon besser. Es kann also alles nur richtig gut werden. Wie ist es bei euch eigentlich mit den guten Vorsätzen? Macht ihr euch kurz vor Jahresende schon Gedanken oder geht ihr es ganz entspannt an?

Vorgenommen habe  ich mir letztes Jahr schon so einiges in meiner langen Auszeit im Herbst. Ein paar Vorhaben habe ich schon in die Tat umgesetzt und mit ins neue Jahr genommen. Ich mache mehrmals die Woche Sport, Entspannungstraining und ernähre mich immer noch vollwertig und vegan. Ich fühle mich fitter und kräftiger als je zuvor! Deswegen bleibt das Thema Ernährung und Rezepte auch in diesem Jahr ein Hauptthema dieses Blog. Etwas anders als vorher, aber vielleicht kann ich euch eine gesündere Ernährung ein wenig näher bringen.

Boot mit TropfenSchon im Dezember habe ich ganz viele neue Origamipapiere bestellt, die so farbig und schön sind, das ich gleich Unmengen an neuen Ideen entwickelt habe. Die werden jetzt Schritt für Schritt umgesetzt. Einige neue Objekte werdet ihr bereits diese Woche im Shop finden können. Auch in diesem Jahr biete ich Origamikurse in Berlin-Friedrichshain in einem sehr schönen Laden für Handgemachtes an. Vielleicht kommt demnächst noch ein Kurs zum Lichterketten bauen und ein Kinderkurs dazu. Da bin ich noch am überlegen.

Ja, und wie geht es auf dem Blog weiter. Also, neben vielen neuen Rezepten wird es wieder mehr DIY-Anleitungen, das Foto der Woche und mehr zum Thema Wohnen und Einrichten geben. Da wird sich auch bei mir und meinen vier Wänden einiges verändern. Das Interview mit Cristina hat mir sehr viel Spass gemacht, dewegen werde ich mehr über Kreative aus der Handmade-Szene berichten. Was ich mir letztes Jahr schon vorgenommen habe, nämlich es mit dem Blog entspannt anzugehen, bleibt wie bisher: vielleicht schreibe ich dreimal die Woche oder nur zweimal oder ihr seht nur das Foto der Woche.

Ich hoffe, euch weiterhin regelmäßig hier anzutreffen, auch wenn’s nur virtuell ist….

Eure Mareike

Werde kreativ mit Origami!

Wollt ihr mich mal kennenlernen? Ich euch auf jeden Fall! Also, wie wär’s mit einem Treffen zwischen Bloggern und Bloggern, Bloggern und Lesern, Kreativen und Bloggern, Handwerkern und Nicht-Handwerkern, Schreiberlingen und Nicht-Schreiberlingen? Ich könnt noch ewig so weitermachen, aber lasst uns doch einfach mal treffen und zusammen kreativ sein!

Jeden Dienstag biete ich einen Origami-Kurs im Bokx auf der Schreinerstraße 21 in Berlin-Friedrichshain an. Wir haben zwei Stunden Zeit, um einfache bis mittel schwere Origamifiguren zu falten. Vielleicht entsteht aus euren Figuren dann ein Mobile oder eine schöne Lichterkette? Oder ihr nehmt eure gefalteten Boote, Kraniche, Schmetterlinge, Blumen, Kerzenständer und Lesezeichen einfach so mit nach Hause.

Origami_Kurs Casa colorata

Fünf Teilnehmer müssen zusammenkommen, damit der Kurs stattfindet. Ihr könnt euch jederzeit entweder im Laden Bokx, Samariterstr. 21, direkt hier auf dem Blog über das Kontaktformular oder auf der Handmadekultur-Seite dafür anmelden. Ich freue mich auf eure Teilnahme und ein reges Falten! Mareike

Noch etwas: lasst euch den schönen Gewinn von 2 Origami-Büchern nicht entgehen! Hinterlasst mir bis Donnerstag einen Kommentar unter diesem post und ihr hüpft ganz traditionell in den Lostopf.

Casa colorata bei Brigitte Mom-Blogs

Ich hab mich und meinen Blog jetzt auch mit eingereiht in die Brigitte Mom Blogs. Schließlich bin ich ja eine bloggende Mama, auch wenn das Thema Kind auf diesem Blog meistens nicht im Vordergrund steht. Doch alle Gerichte, die ich zubereite und hier veröffentliche, werden von meinen Kindern gegessen, die DIY’s sind auch mal für das Kind oder werden mit dem Kind gemeinsam gestaltet. Ich weiss, gerade etwas weniger, aber ich hoffe bald wieder mehr Zeit dafür zu haben. Und ich hab noch mehr schöne Ideen, was man in Berlin alles mit und ohne Kind machen kann.

Brigitte-MomWenn euch mein Blog immer noch gut gefällt oder ihr erst neu hier seid (ein herzliches Willkommen) und ihr gut findet was ihr hier lest, dann schenkt mir doch ein Herz. Einfach auf das ober Bild oder hier klicken und das Herz drücken. Es gibt keinerlei Verpflichtungen oder Anmeldungen. Ihr könnt es natürlich auch gerne tweeten, auf Facebook liken usw. Ich freue mich über jedes einzelne Herz! Viele Grüße. Mareike

Ich bin dann mal weg…

 

BlumenstraußIn den nächsten Wochen wird es hier auf dem Blog und überhaupt in meinem Leben ganz ruhig, denn ich trete morgen endlich eine lang ersehnte Reise an. Geplante 3 Wochen werde ich am Meer verweilen, um ganz viel Kraft und Energie zu tanken, um meine Krankheit vielleicht ein Stück weit hinter mir zu lassen und hoffentlich den Kopf frei zu bekommen, um danach klarer (in die Zukunft) sehen zu können. Ich hoffe, es wird euch nicht langweilig ohne mich und freue mich wenn ihr bald wieder hier vorbeischaut. Genießt die Wärme und das schöne Licht der kommenden Herbsttage und lasst es euch gut gehen! Mareike

Let’s party!

Popcorn

Schon wieder ein Jahr vorbei… das erste! Und das muss doch ordentlich gefeiert werden, oder?

Geburtstagsparty

Popcorn und Kuchen

Partyhütchen

Happy Birthday, mein kleiner Sonnenschein!