Im schwedischen Süßigkeitenparadies in Berlin

Foto: via Herr Nilsson

Gestern war ich im absoluten Paradies für Naschkatzen, und für Lakritzfans noch dazu! Seit ein paar Monaten gibt es in Berlin-Friedrichshain ein schwedisches Süßwarengeschäft, in dem man sich fast ein bisschen fühlt wie im Bonbonladen, den Pippi Langstrumpf, Tommy und Annika plündern. Bei Herr Nilsson möchte man allzu gern einen Sack voll Geldstücke in der Tasche haben, um sich ohne Hemmungen zu bedienen!

Foto: via Herr Nilsson

Bei einer Auswahl an über 100 Sorten loser skandinavischer Süßigkeiten, die man sich selbst zusammenstellen kann, fällt die Entscheidung auch wirklich nicht leicht! Von Bonbons, über süße und saure (wirklich saure!) Gummitierchen, Schaumtiere, den hierzulande schon bekannten Kex und Lakritz in sehr interessanten Variationen ist alles dabei. Sogar die herzhaften Gaumen kommen auf ihre Kosten, mit salzigen Lakritz oder schwedischen Chips und Dips.

Die Tüten wurden dann doch voller als sie sollten. Aber das wird wohl den meisten Besuchern dieses Lädchens so ergehen. Meine Lieblingsbonbons mit dem schönen Namen Chamäleon hab ich schon gefunden und werde deshalb wohl jetzt öfter mal im Herr Nilsson vorbeischauen.

Da kann man einfach nicht vorbeilaufen ohne reinzuschauen – Victoria met Albert in Berlin-Prenzl’berg

Neulich, bei einem Streifzug durch den Prenzlauer Berg, bin ich zum wiederholten Male an einem Geschäft vorbeigekommen, das so ganz anders als die umliegenden Läden ist, und an dem ich einfach nicht vorbeigehen konnte. Die Rede ist vom Victoria met Albert, einem Eckladen mitten auf dem schönen Helmholtzplatz, der nicht nur Frauen zum Stöbern und Entdecken einlädt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In dem Berliner Concept Store mit englischem Charme lassen sich vielerlei schöne und ausgefallene Dinge für jeden Geldbeutel finden. Die Produktpalette reicht von schicken Wohnaccessoires, Büro-, Küchenutensilien und Kleinmöbeln über Mode und Schmuck für Frauen wie Männer bis hin zu Spielen und Beschäftigungsmöglichkeiten für die lieben Kleinen.

Dieser Laden hat das absolute Potenzial zum Lieblingsladen zu werden, nicht nur für „die Frau, die alles hat“, sondern auch für „den Mann, der nichts braucht.“ Man kann ihn einfach nicht verlassen, ohne etwas mitgenommen zu haben!